Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Sa 15.09.2018)
58773: Gew-TH-See: Segelyacht auf Grund

Einsatz von:OG Drochtersen e.V.
Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:15.09.2018 - 15.09.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 15.09.2018 um 11:43 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 11:59 Uhr
Einsatzende:15.09.2018 um 17:00 Uhr
Einsatzort:Glückstädter Nebenfahrwasser, Kartoffelloch
Einsatzauftrag:Yacht freischleppen, bzw. vor Beschädigungen bewahren und für die Sicherheit der Besatzung sorgen
Einsatzgrund:11m Segelyacht beu ablaufend Wasser auf Sandbank aufgelaufen, 4 Personen an Bord, Skipper setzt Notruf ab
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Bootsführer
  • 3 Bootsgast
  • 2 Rettungsschwimmer
  • 2 Wasserretter
1/0/9/10
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - Florian Stade 31-11-3 - STD-J3163
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 72-58-1 - STD-J7258
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - 72-17-1 - STD-J7217
- Mehrzweckboot (MZB) - 72-78-2 - STD-J6142
- Rettungsboot (RTB) - 72-78-1 - STD-J6141

Kurzbericht:

Bei ablaufend Wasser war eine Segelyacht mit vier Besatzungsmitgliedern im Glückstädter Nebenfahrwasser in Höhe Kartoffelloch auf eine Sandbank aufgelaufen. Über Seefunk verständigte der Skipper MRCC Bremen, welche wiederum die Leitstelle Stade alarmierten.
Die DLRG Drochtersen, sowie die Feuerwehren aus Drochtersen und Dornbusch wurden zm Havaristen alarmiert. Die Rück Ut war als erstes Boot am Einsatzort und unternahm erfolglos zwei Schleppversuche; das Wasser war schon zu weit abgelaufen.
Auf Wunsch des Eigners wurden zwei Hebekissen unter den Havaristen, der sich mittlerweile auf die Steuerboard Seite gelegt hatte montiert.
Die Feuerwehren entließ sich aus dem Einsatz und die DLRG hielt Bereitschaft, bis zur Flut.
Gegen 16:30 Uhr war das Wasser soweit wieder aufgelaufen, dass der Havarist aus eigener Kraft wieder frei kam und aus eigener Kraft seine Reise nach Stade fortsetzen konnte.
Gegen 17:00 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder an ihrem jeweiligen Standort.

Bilder: