Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (Do 20.09.2018)
59927: Gew_TH_Y_See: persönliche Dinge am Strand

Einsatz von:OG Drochtersen e.V.
Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:20.09.2018 - 20.09.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 20.09.2018 um 15:35 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 15:45 Uhr
Einsatzende:20.09.2018 um 16:30 Uhr
Einsatzort:Strand Krautsand, Höhe "Strandzeit"
Einsatzauftrag:Suche anch Person
Einsatzgrund:Liegt Handtuch und persönliche Dinge, sowie Schuhe am Strand, Person vermisst
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Bootsführer
  • 3 Bootsgast
  • 2 Wasserretter
1/0/7/8
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - Florian Stade 31-11-3 - STD-J3163
- Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - 77-11-1 - STD-J7711
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 72-58-1 - STD-J7258
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - 72-17-1 - STD-J7217
- Mehrzweckboot (MZB) - 72-78-2 - STD-J6142
- Rettungsboot (RTB) - 72-78-1 - STD-J6141

Kurzbericht:

Nach einem ähnlichen Fall bei den Kameraden in Stade ca. drei Stunden zuvor am selben Tag, meldete ein aufmerksamer Passant, auch auf Krautsand herumliegende persönliche Gegenstände bei der FRL Stade.
Sofort wurde Großalarm ausgelöst. Neben den Einheiten von Feuerwehr und DLRG und Drochtersen wurden die Taucher von Feuerwehr und DLRG aus Stade, sowie der DLRG Buxtehude alarmiert. Weiterhin befand sich der RTH Christoph 29 aus Hamburg und die Wasserschutzpolizei aus Stade auf der Anfahrt.
Der Florian Stade 31-11-3 übernahm an Land die Koordinierung der Suchmaßnahmen. Als erste Maßnahme wurden aller anrückenden Einheiten auf der Digitalfunkgruppe NORD_BOS_01 beordert um einen einwandfreien Informationsaustausch zu gewährleisten.
Als erste Einheit auf dem Wasser begann die "Rück Ut" mit der Suche.
Noch bevor weitere Einheiten an der Einsatzstelle eintrafen meldete sich eine Person bei der Feuerwehr und reklamierte die persönliche Gegenstände als ihr Eigentum.
Die Suche wurde daraufhin abgebrochen und der Einsatz beendet.
Gegen 16:30 Uhr waren wieder alle Einheiten eingerückt.