Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Sucheinsatz (Sa 23.02.2019)
2/19: Personensuche Schwingewiesen / Wiepenkathen

Einsatz von:OG Buxtehude e.V.
Einsatzart:Sucheinsatz
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:23.02.2019 - 23.02.2019
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 23.02.2019 um 08:33 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:23.02.2019 um 13:00 Uhr
Einsatzort:Schwingewiesen / Stade Wiepenkathen
Einsatzauftrag:Personensuche
Einsatzgrund:Fund von Gegenständen, Vermutlich Vermisste Person
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Bootsführer
  • 2 Bootsgast
  • 2 Einsatztaucher
  • 1 Signalmann
  • 2 Wasserretter
0/1/8/9
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 71/57/1 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - 71/17/1 -
- Mehrzweckboot (MZB) - 71/78/2 -

Kurzbericht:

In den Schwingewiesen am Fred-Watzlawik-Weg in Stade wurden von einem Spaziergänger ein Fahrrad und ein Handy gefunden, dessen Besitzer sich offensichtlich nicht in der Nähe befand.
Nachdem zu befürchten war, dass der Besitzer von der Brücke in die Schwinge geraten sein könnte, wurden die Feuerwehren aus Wiepenkathen und Stade (Zug I und Zug II) alarmiert. Von der DLRG kamen die Kameraden aus Stade und Buxtehude mit Booten und Tauchern und die Drohne der Ortsgruppe Horneburg/Altes Land zum Einsatz.
Neben dem Tauchtrupp, der in Bereitstellung stand, besetzten Kameraden aus Buxtehude ein Stader Boot und suchten mittels mobilen Sidescan-Sonar.
Der Gesuchte konnte im Verlauf wohlbehalten zu Hause von der Polizei angetroffen werden.

Insgesamt waren bis zu 120 Einsatzkräfte beteiligt.